Welche Oral-B Zahnbürste?

Welche elektrische Zahnbürste von Oral-B soll ich kaufen?

Quelle: obs/Oral-B

„Welche Oral-B Zahnbürste soll ich nehmen?“ oder gar „Welcher Oral-B Zahnbürste ist die Beste?“. Das ist sowohl im Web als auch im Fachgeschäft vor Ort vielleicht die am häufigsten gestellte Frage, wenn es darum geht, eine neue elektrische Zahnbürste zu kaufen. Grund genug, sich mit dem Thema einmal ausführlicher zu befassen.

Oral-B – wer oder was ist das?

Oral-B ist der Markenname für die elektrischen Zahnbürsten aus dem Hause Procter & Gamble. Daneben stellt Procter & Gamble viele weitere Zahnpflegeprodukte (blend-a-dent und blend-a-med) her. Und nicht nur das … aber halt, eine vollständige Aufzählung würde den Artikel sprengen.

Grob überschlagen gibt es von Oral-B gut 20 verschiedene elektrische Zahnbürsten. Von der Einsteigerbürste bis zum Profimodell ist alles vorhanden. Die riesige Auswahl macht es nicht leichter, sich für ein Modell zu entscheiden. Lasst uns also etwas Ordnung in das Chaos bringen.

Putzsysteme

Grundsätzlich gibt es bei elektrischen Zahnbürsten zwei unterschiedliche Putzsysteme:

Elektrische Zahnbürsten

Klassische elektrische Zahnbürsten haben einen runde Bürstenkopf der sich hin- und her dreht. Man spricht deshalb auch von einem rotierenden Bürstenkopf. Bei einigen Modellen kommt noch eine pulsierende Bewegung hinzu. Das bedeutet, der Bürstenkopf schwingt kaum spürbar aber zur Zahnreinigung besonders wirksam vor und zurück.

  • Vorteil: Gute klassische elektrische Zahnbürsten gibt es bereits ab ca. 30,– Euro. Das sollte Euch das berühmte strahlend weiße Lächeln doch Wert sein. Oder?
  • Nachteil: Ihr müsst Eure Putztechnik im Vergleich zur Handzahnbürste anpassen. Euer Zahnarzt zeigt Euch gerne, wie das geht. Und nach einer kurzen Eingewöhnungsphase ist das auch kein Problem mehr.

Eine grobe Vorentscheidung ist auf Basis der verschieden Modellreihen möglich.

  • Oral-B – Vitality: Die Einsteigermodelle aus dem Hause Oral-B! Wer nicht viel Geld ausgeben will, ist hier richtig. Ich bevorzuge aber die folgenden, teilweise nur geringfügig teureren Bürsten:
  • Oral-B – Triumph: Die Luxusklasse für besonders Anspruchsvolle, die aber auch ihren Preis hat. Mehrfacher Testsieger ist die Braun Oral-B Triumph 5000.

Zusätzlich gibt es seit einigen Monaten die neuen Tri-Zone-Modelle von Oral-B (auch hier gibts einen Artikel TriZone von Oral-B mit den 4 aktuell erhältlichen Modellen). Im Grunde genommen sind das aber ganz normale elektrische Zahnbürsten, nur mit einem etwas anders geformten länglichen Bürstenkopf. Eben so, wie bei einer Handzahnbürste. Oder anders gesagt: Auf jede Rundkopfbürste (nicht auf die Schallzahnbürsten!) könnt Ihr auch einen Tri-Zone-Bürstenkopf stecken und umgekehrt. Ihr müsst also kein neues Gerät kaufen.

Ob die neue Technologie wirklich so revolutionär ist, wie in der Werbung dargestellt? Die Zukunft wird es zeigen.

Schallzahnbürsten

Schallzahnbürsten sind eine Weiterentwicklung der elektrischen Zahnbürste. Mit Ihrem länglichen Bürstenkopf erinnern Sie an eine Handzahnbürste. Dabei schwingen die Borsten bis zu 31.000 mal in der Minute hin und her.

Vorteil: Die Schallzahnbürste bietet das Feeling einer Handzahnbürste verbunden mit dem Komfort einer Elektrobürste.

Nachteil: Schallzahnbürsten sind in der Regel etwas teurer. 50,– Euro oder mehr solltet Ihr schon rechnen.

Einen Überblick über die erhältlichen Oral-B-Schallzahnbürsten bietet der Artikel Pulsonic Schallzahnbürsten von Oral-B.

Ausstattung und der Preis

Entscheidenden Einfluss auf den Preis hat die Ausstattung der elektrischen Zahnbürste.

  • Timer: Der Timer Sorgt dafür, dass Ihr die Zähne ausreichend lange putzt. Standardregel: Mindesten 2 Minuten. Gerne auch länger.
  • Andruckkontrolle: Drückt man die Zahnbürste beim Putzen zu fest auf, schadet das Zähnen und Zahnfleisch. Die Andruckkontrolle warnt rechtzeitig. Meist durch ein optisches oder akustisches Signal oder durch leichtes Stottern.
  • Reinigungsmodi: Kostengünstige Geräte haben lediglich einen einzigen Reinigungsmodus. Teure bis zu 5. Zum Beispiel für eine besonders sanfte oder eine besonders gründliche Reinigung, für extra weiße Zähne oder speziell zur Massage des Zahnfleisches.
  • Externes Display: Einige wenige Modelle haben ein externes Display, das auf den Badezimmerspiegel (oder sonst wo gut sichtbar) geklebt wird. Es zeigt die Putzzeit je Kieferquadranten, die Uhrzeit und vieles mehr an. Nettes Feature, das motiviert und informiert. Aber nicht unbedingt notwendig.

Last but not least die Frage, wie schneiden die Oral-B-Zahnbürsten im Test ab?

Oral-B Zahnbürsten im Test

Zu elektrischen Zahnbürsten gibt es eine ganze Reihe von Tests. Der Aktuellste stammt von Stiftung Warentest (Heft Mai 2011). Eindeutiger Testsieger sind zwei Modelle aus dem Hause Oral-B:

  • Platz 1 im Test: Die Braun Oral-B Triumph 5000 (mehr Infos), die alles bietet, was man sich von einer Elektrozahnbürste nur wünschen kann. Viele unterschiedliche Putzprogramme, 3-fach Andruckkontrolle, Akustischer Quadranten-Timer, 4 Aufsteckbürsten für verschiedene Putzmodi und vieles mehr.
  • Und auf Platz 2: Die Braun Oral-B Professional Care 500 (mehr Infos). Eine kostengünstige Elektrozahnbürste, die macht was sie soll. Saubere gepflegte Zähne ohne viel Schnickschnack. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Ideal für Einsteiger, die erst mal testen wollen, ob eine Elektrische das richtige für sie ist.

Einen ganz guten Einblick gibt auch die Verkaufshitparade bei Amazon. Ok, die meistverkaufte elektrische Zahnbürste muss nicht immer die beste sein. Aber wenn sich besonders viele Kunden für ein spezielles Modell entscheiden, steckt da auch immer das berühmte Körnchen Wahrheit drin. Darüber hinaus könnt Ihr bei Amazon ganz gut in den Bewertungen der anderen Käufer schmökern. Fast durchgehend auf Platz 1 übrigens auch hier die eben erwähnte Braun Oral-B Professional Care 500.

So, ich hoffe, ich konnte die Frage „Welche Oral-B soll ich denn nun kaufen“ wenigstens annähernd beantworten. Letztendlich müsst Ihr entscheiden, wie viel Geld Ihr anlegen wollt und wie viel Ausstattung Ihr braucht. Ein Gewinn für Eure Mundhygiene sind alle Geräte.

Wenn Ihr noch Ergänzungen oder Anregungen habt: Bitte einfach die Kommentarfunktion nutzen.

Lieben Dank für Eure Aufmerksamkeit, Euer Günter

One Reply to “Welche Oral-B Zahnbürste?”

  1. OralB Triumph mit SMART GUIDE! Ich mache ja ungern Werbung aber diese Zahnbürste ist wirklich der Hammer! Nur das mit dem Akku austauschen können wäre noch sehr sinnvoll! Ist so nicht gut für die Umwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.