Preis einer elektrischen Zahnbürste

Die Kosten für die elektrische Zahnbürste setzen sich zusammen aus

  • den einmaligen Anschaffungskosten und
  • den laufenden Kosten für die Ersatzbürsten

Kauf der elektrischen Zahnbürste

Gut und günstig vs. Luxus zum stattlichen Preis

Eine elektrische Zahnbürste muss nicht teuer sein: Gute Geräte gibt es schon ab ca. 30,– Euro.

Allerdings sollten Sie auch nicht zu sparsam sein. Eine elektrische Zahnbürste ist eine langfristige Investition in Ihre Gesundheit. Vor allem Modelle im untersten Preissegment bringen oft nicht die notwendige Leistung. Sprich: Die Zahnbürste vibriert nur minimal ohne jedoch die Zähne wirklich gründlich zu reinigen. Daneben fehlen bei den preisgünstigsten elektrischen Zahnbürsten oft wichtige Ausstattungsmerkmale wie ein Timer zur Kontrolle der empfohlenen Putzzeit oder eine optische Andruckkontrolle.

Und was bekomme ich ganz konkret für mein Geld?

Bis 30 Euro

Bis ca. 30,– Euro bekommen Sie eine einfache klassische Rundkopfbürste mit einem Reinigungsmodus und Timer ohne weitere Besonderheiten wie zum Beispiel die Oral-B Vitality 100 (deren nicht mehr erhältliches Vorgängermodell, die Oral-B Vitality Precision Clean im Test der Stiftung Warentest mit ’sehr gut‘ bewertet wurde).

Bis 70 Euro

In der Preisklasse bis ca. 70,– Euro wird die Auswahl schon deutlich umfangreicher. Es steht Ihnen eine ganze Reihe klassischer Rundkopfbürsten mit etwas stärkerem Motor und leistungsfähigerem Akku, mehreren Reinigungsmodi sowie Andruckkontrolle zur Auswahl. Zum Beispiel die Oral-B PRO 2 2000. In dieser Preisklasse gibt es auch die ersten einfachen Schallzahnbürsten wie die Oral-B Pulsonic Slim oder die Philips Sonicare Easy Clean und die etwas reichhaltiger ausgestattete Philips Sonicare Protective Clean 4300.

Bis 150 Euro

Mit einem Budget bis 150,– Euro können Sie aus einer schier umfangreichen Vielzahl umfangreich ausgestatteter elektrischer Zahnbürsten wählen. Typische Vertreter unter den klassischen Rundkopfbürsten dieser Preisklasse sind die Oral-B Genius und die Oral-B Genius X mit Bluetooth-App. Bei den Schallzahnbürsten Philips Sonicare ExpertClean – ebenfalls mit Bluetooth-App.

Ab 150 Euro

Mit Preisen jenseits der 150,– Euro haben wir die absolute Spitzenklasse erreicht. So zum Beispiel die Oral-B Modelle aus der iO-Reihe (SERIES 7, SERIES 8 und SERIES 9) mit besonders starkem Akku, vielen unterschiedlichen Putzprogrammen und Smartphone-App. Oder das Spitzenmodell von Philips, die Schallzahnbürste Sonicare DiamondClean. Hier bleibt kein Wunsch offen.

Kosten für die Aufsteckbürsten

Die Kosten für die Ersatzbürsten sollten nicht vernachlässigt werden. Im Laufe der gesamten Lebensdauer Ihrer elektrischen Zahnbürste können die Ausgaben für die Bürstenköpfe die Anschaffungskosten der eigentlichen Zahnbürste (besonders bei sehr preisgünstigen Modellen) deutlich übersteigen.

Hier einige Preisbeispiele:

  • Oral-B, klassische runde Aufsteckbürsten: ~ 2,00 – 3,50 Euro / Stück
  • Oral-B, runde Aufsteckbürsten iO: ab ~ 8,50 Euro / Stück
  • Philips, längliche Aufsteckbürsten: ~ 3,50 – 5,00 Euro / Stück
  • happybrush: ~ 3,00 – 6,00 Euro / Stück
  • No-name Aufsteckbürsten: ab ~ 0,80 Euro / Stück

Der tatsächlich Preis für die Aufsteckbürsten hängt insbesondere von der Packungsgröße ab. Im Vorteilspack mit acht, zehn oder noch mehr Aufsteckbürsten kommen Sie deutlich günstiger weg, als wenn Sie die Bürstenköpfe im einfachen Doppelpack kaufen. Dies erklärt auch die großen Preisspannen in der Liste.

Sonderangebote, Deals und Special Edition

Oft lässt sich beim Kauf elektrischer Zahnbürsten mit Sonderangeboten sparen. So gab es die Oral-B iO beispielsweise in der Black Friday Week 2020 zum halben Preis. Dabei ist allerdings Vorsicht angebracht – nämlich dann, wenn sich der Preisnachlass nicht auf den regulären Verkaufspreis sondern auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (also einen Preis, der praktisch nie verlangt wird) bezieht.

Discounter- oder Markenmodell?

In regelmäßigen Abständen bieten auch die großen Discounter elektrische Zahnbürsten an. Dabei handelt es sich im Regelfall eher um einfache Modelle im unteren bis mittleren Preissegment. Der Preisvorteil gegenüber dem Kauf im Drogeriemarkt, den Elektronikfachmärkten oder im Internet ist meist überschaubar.

Neben den Bürsten des bekannten Markenherstellers Oral-B sind dies oft auch Eigenmarken. Ob sich eine solche Anschaffung lohnt, sollten Sie besonders kritisch prüfen: Vergleichen Sie die Leistungsmerkmale und klären Sie unbedingt vor dem Kauf, wann und wie lange und zu welchem Preis Ersatzbürsten erhältlich sind.