Unterschied elektrische Zahnbürste und Schallzahnbürste?

Oftmals werden wir gefragt: Wo liegt der Unterschied zwischen einer elektrischen Zahnbürste und einer Schallzahnbürste? Welche putzt gründlicher? Welche schneidet in Tests besser ab? Und welche soll ich kaufen? Elektrisch oder Schall?

Schauen wir uns die beiden gängigen Putzsysteme zunächst im direkten Vergleich an:

elektrische Zahnbürste

Eine klassische elektrische Zahnbürste hat meist einen runden Bürstenkopf, der mit rotierenden (2D-Putztechnik) oder rotierenden und pulsierenden Bewegungen (3D-Putztechnik) die Zähne reinigt.

Schallzahnbürste

Schallzahnbürsten (auch Sonic-Bürsten genannt) haben, ähnlich wie eine Handzahnbürste, einen länglichen Bürstenkopf und schwingen mit einer sehr hohen Frequenz. Dabei werden die Zähne nicht, wie der Name fälschlicherweise vermuten lässt, durch Schall sondern durch die extrem schnell vibrierenden Borsten der Bürstenköpfe gereinigt.

Klassische elektrische Zahnbürste

Klassische elektrische Zahnbürsten haben meist runde Bürstenköpfe, die mit rotierenden Bewegungen die Zähne reinigen (oft auch als 2D-Putzsystem bezeichnet). Einzelne Modelle kombinieren diese rotierende Bewegung zusätzlich mit einer pulsierenden Bewegung (3D-Putzsystem, oft auch „oszillierend-rotierend“ genannt).

Vorteile

  • Bewährte ausgereifte Technik
  • Preisgünstige Modelle, die die Zähne gut reinigen, gibt es bereits ab 30, – Euro.
  • Die Bürstenköpfe sind meist kleiner, so dass auch die hinteren Backenzähne gut erreichbar sind.

Nachteile

  • Auf Grund der kleineren Bürstenköpfe muss jeder Zahn einzeln gereinigt werden.
  • Die Anforderungen an die richtige Putztechnik sind etwas höher

Hersteller und Modelle

Wer eine klassische elektrische Zahnbürste sucht, landet meist bei einem Modell von Oral-B. Man kann getrost sagen, dass Oral-B den Markt dominiert. Insbesondere bei den hochwertigen und damit auch entsprechend teuren Bürsten. Doch auch günstige Einsteigermodelle hat Oral-B im Portfolio. Hier die wichtigsten Modelle von Oral-B zum nachlesen: Vitality, PRO, Genius, Genius X und iO.
Neben dem Marktführer hat sich inzwischen die junge, aus der „Höhle der Löwen“ bekannte Marke happybrush gesellt.

Wer eine günstige Alternative sucht, wird bei den Eigenmarken der großen Drogeriemärkten wie dm, Rossmann oder Müller fündig. Da die Modelle meist recht einfach und ohne großen Schnick Schnack ausgestattet sind, eher etwas für preisbewusste Einsteiger.

Varianten

Ein Kuriosum sind (oder besser gesagt waren) die TriZone-Modelle aus dem Hause Oral-B. Der längliche TriZone-Bürstenkopf lässt auf den ersten Blick auf eine Schallzahnbürste schließen. Tatsächlich handelt es sich aber lediglich um einen etwas anders geformten und funktionierenden Bürstenkopf für eine normale elektrische Zahnbürste.
Vor einigen Jahren als die durchschlagende Neuerung gehypt, ist es inzwischen sehr ruhig geworden.

Erst seit 2020 auf dem Markt sind die Oral-B iO Modelle mit völlig neu entwickelter Antriebs- und Ladetechnologie.

Schallzahnbürste

Im Gegensatz zur klassischen elektrischen Zahnbürste haben Schallzahnbürsten (auch Sonic-Bürsten oder schallaktive elektrische Zahnbürsten genannt) längliche Bürstenköpfe, die mit einer deutlich höheren Frequenz schwingen.
Einen Motor sucht man bei der Schallzahnbürste vergeblich. Vielmehr wird diese durch einen elektrisch betriebenen Schallwandler angetrieben.

Die Bezeichnung „Schallzahnbürste“ ist eigentlich falsch: Nicht der Schall reinigt, sondern die extrem schnell vibrierenden Bürstenköpfe.

Vorteile

  • Bei eher nachlässigen Zeitgenossen, die die regelmäßige Zahnpflege nur unwillig auf sich nehmen, ist das Putzergebnis meist besser als bei der klassischen elektrischen Zahnbürste, da nicht so streng auf die korrekte Putztechnik geachtet werden muss.
  • Der längliche und meist auch größere Bürstenkopf der Schallzahnbürste reinigt in der selben Zeit eine größere Fläche.
  • Die Schallzahnbürste orientiert sich am Design einer Handzahnbürste und bietet ein ähnliches, vertrautes Putzgefühl.

Nachteile

  • Eine Schallzahnbürste ist meist teurer als die klassische elektrische Zahnbürste.
  • Das Betriebsgeräusch wirkt auf manche Menschen im ersten Moment ungewohnt oder gar störend.
  • Mit den größeren Bürstenköpfen sind die Backenzähne schwerer zu erreichen.

Hersteller und Modelle

Ganz anders als bei den elektrischen Zahnbürsten ist die Zahl der Hersteller und Modelle fast unüberschaubar. Vollständig auf Schallzahnbürsten spezialisiert hat sich Philips mit seinen Sonicaremodellen. Auch Oral-B hat mit den Pulsonicmodellen einige (wenige) Schallzahnbürsten im Programm.

Alles zu theoretisch? Ein Video sagt mehr als 1.000 Worte. Vom Drogeriemarkt dm gibt es ein schön gemachtes Video, das die Vorteile einer elektrischen Zahnbürste aufzeigt und die verschiedenen Arten elektrischer Zahnbürsten anschaulich beschreibt:


Exkurs: Ultraschallzahnbürste

Echte Ultraschallzahnbürsten kommen vor allem bei der professionellen Zahnpflege durch den Zahnarzt zum Einsatz. Für die Nutzung sind eine spezielle Zahncreme und ein besonderer Bürstenaufsatz notwendig. Modelle für den Hausgebrauch sind kaum auf dem Markt. Daher kann das Thema Ultraschallzahnbürste an dieser Stelle vorerst vernachlässigt werden.

Wirken sich die Unterschiede auf das Putzergebnis aus?

Wie wir gesehen haben, unterscheiden sich die verschiedenen Putzsysteme von der Technik her deutlich. Aber hat dies auch Auswirkungen auf die Reinigungsleistung und das Putzergebnis? Schließlich wünschen wir uns ja alle einfach saubere und gesunde Zähne.
Schaut man sich einschlägige Tests an, können sowohl elektrische Zahnbürsten als auch Schallzahnbürsten überzeugen. Über lange Jahre hinweg belegte in den Tests der Stiftung Warentest stets eine Bürste mit runden Bürstenkopf Platz 1. Im Januar 2019 und Dezember 2020 konnte dagegen eine Schallzahnbürste den Testsieg für sich verbuchen.

Fazit

Im Duell zwischen elektrischer Zahnbürste und Schallzahnbürste gibt es keinen klaren Sieger. Bürsten mit sehr guter und guter Zahnreinigung finden sich in beiden Gruppen. Letztendlich entscheiden die persönlichen Vorlieben.