Oral-B Vitality

Ein Einblick in die Welt der elektrischen Zahnbürsten der Oral-B Vitality-Reihe

Braun Oral-B ist einer der führenden Anbieter elektrischer Zahnbürsten. Mit den Vitality-Modellen erhalten Sie eine einfache preisgünstige Einsteigerzahnbürste mit 2D-Technologie und Timer. Eine Andruckkontrolle fehlt. Dass einfach nicht schlecht bedeuten muss, zeigen die positiven Ergebnisse des Vorgängermodells in den Tests der Stiftung Warentest.

Folgende Modelle wolle wir uns genauer anschauen:

  • Oral-B Vitality
  • Oral-B Vitality 100
  • Oral-B Kids

Oral-B Vitality

Die Oral-B Vitality (also das Modell ohne die „100“ im Namen) ist das Vorgängermodell der heutigen Oral-B Vitality 100. Kenntlich am vergleichsweise altbackenen Design. Auch wenn das Auslaufmodell noch häufig angeboten wird – Finger weg.
Manchmal wird das alte Modell sogar teurer verkauft als die aktuelle Oral-B Vitality 100 … 🙁 …

Oral-B Vitality 100    – Bestseller 2020 –

Die Oral-B Vitality 100 ist das Einstiegsmodell in die Welt der elektrischen Zahnbürsten von Oral-B. Einfach und preisgünstig aber mit kleinen Schwächen.


Lieferumfang und Ausstattung

Im Vergleich zu manch anderer (deutlich teureren) elektrischen Zahnbürste ist der Lieferumfang der Vitality überschaubar: Ein Handstück mit Ladestation und eine Aufsteckbürste. Je nach Ausführung verpackt im Blister (also einer durchsichtigen Plastikverpackung) oder in einem Pappkarton. Das war’s.

Besondere spektakuläre Ausstattungsmerkmale bietet die Oral-B Vitality nicht:

Der Bürstenkopf rotiert in der Minute gut 7.000 mal hin und her. Verglichen mit anderen Oral-B Modellen ist das eher wenig, im Alltag aber völlig ausreichend. Die pulsierenden Bewegungen der 3D-Technologie fehlen.

Der Professional-Timer zeigt die empfohlene Mindestputzzeit an und sorgt dafür, dass Sie Ihre Zähne ausreichend lange putzen. Ein kurzes, stotterndes Geräusch erinnert Sie in 30-Sekunden-Intervallen, alle vier Kieferquadranten gleich lang zu putzen. Ein längeres, stotterndes Geräusch zeigt das Erreichen der vom Zahnarzt empfohlenen zweiminütigen Putzzeit an.

Aus meiner Sicht ein eindeutiger Schwachpunkt ist der fest verbaute Nickel-Metallhydrid-Akku. Laut der beigelegten Bedienungsanleitung reicht eine Ladung unter der Annahme, dass Sie 2x täglich für je 2 Minuten putzen gerade mal für 5 Tage. Wird die Vitality von mehreren Familienmitgliedern benutzt, ist also bereits nach ein oder zwei Tagen Schluss. Ein kompletter Ladevorgang dauert laut Bedienungsanleitung 16 Stunden. Dazu kommt, dass Ni-MH Akkus relativ schnell an Leistung verlieren und sich die verfügbare maximale Putzzeit im Laufe der Zeit so weiter verkürzt.

Eine integrierte Andruckkontrolle, bei vielen anderen Oral-B-Modellen Standard, ist leider nicht vorhanden.

Technische Daten im Überblick

Putzsystemrotierend
Bürstenformrund
ZielgruppeErwachsene + Sonderedition für Kinder
Ausstattung
  • 2D Reinigungs-Technologie mit 7.600 Seitwärtsbewegungen pro Minute
  • 1 Reinigungsmodus (Clean)
  • 4-Zonen-Quadranttimer
  • Akkulaufzeit: 5 Tage (2x täglich je 2 Minuten)
  • keine Andruckkontrolle
  • keine Ladekontrolle
StromversorgungNi-MH Akku mit Ladestandsanzeige
Besonderheitenkeine

Unterschiedliche Varianten

Ein ewiges Ärgernis (zumindest aus meiner Sicht) ist die Vielzahl der unterschiedlichen Varianten, die von der Oral-B Vitality 100 angeboten werden. So gibt es die Bürste

  • als Oral-B Vitality 100 aber auch als Oral-B Vitality 170 (da gibt es wohl anstatt einer Aufsteckbürste zwei in der Packung)
  • in verschiedensten Farbvarianten (z.B. grau, blau oder schwarz)
  • mit unterschiedlichen Aufsteckbürsten in der Erstausstattung (z.B. als Oral-B Vitality 100 CrossAction, als Oral-B Vitality 100 3D-White, als Oral-B Vitality 100 Sensi Ultrathin oder gar als Oral-B Vitality 100 Trizone
  • in verschiedenen Verpackungen Pappkarton oder Plastikblister

Keine dieser Varianten rechtfertigt eigentlich eine eigene Modellbezeichnung und oft sind die Unterschiede auf den ersten (und auch den zweiten) Blick noch nicht mal ersichtlich. Die Preise unterscheiden sich aber durchaus. Mein Tipp: Wenn Sie nicht gerade eine persönliche Lieblingsfarbe haben, nehmen Sie einfach die günstigste, die Sie bekommen können.

Handling

Problemlos ist dagegen die Bedienung der Vitality 100. Ein Knopf zum An- uns Ausschalten, das war’s. Damit kommt wirklich jeder zurecht.

Mein Fazit

Die Oral-B Vitality 100 ist sicherlich eine gute elektrische Zahnbürste mit interessantem Preis-/Leistungsverhältnis. Mir hat sie aber einfach zu wenig ‚Wums‘. Sobald man höherwertige Modelle mit entsprechender Power gewohnt ist, rüttelt die Vitality im Mund nur müde vor sich hin. Auch die kurze Akku-Laufzeit und ganz besonders die fehlende Andruckkontrolle sprechen für mich gegen die Oral-B Vitality 100.
Also im Zweifel lieber ein paar Euro mehr investieren, z.B. in die Oral-B PRO 2.

Oral-B Kids

Oral-B Kids, die Vitaliy speziell für Kinder


Die Oral-B Kids trägt die Bezeichnung Vitality nicht im Namen. Stellt man die beiden Modelle jedoch direkt nebeneinander, so ist die Verwandtschaft nicht zu übersehen.

Die wichtigsten Unterschiede:

  • Das kindergerechte Design – dazu liegen der Packung einige Aufkleber bei
  • Spezieller kleinerer Bürstenkopf mit weichen Borsten sowie die bunten Design
  • 2 Putzmodi: Standard und Sensitiv

Tests

Noch mal zusammengefasst die Testergebnisse der Oral-B Vitality Bürsten der letzten Jahre:

Im Test der Stiftung Warentest vom April 2013 konnte sich die Oral-B Vitality Precision Clean insbesondere auf Grund des sehr guten Putzergebnisses, der einfachen Handhabung und des günstigen Preises gegen 8 weitere elektrische Akku-Zahnbürsten durchsetzen und belegte mit dem Gesamturteil ’sehr gut (1,5)‘ den ersten Platz. Umso verwunderlicher ist es, dass sich die Oral-B Vitality Cross Action (also die selbe Bürste, nur mit einem anderen Bürstenkopf) in einem weiteren Test der Stiftung Warentest Ende 2017 mit dem Gesamturteil ‚gut (2,1)‘ begnügen musste.

Das zeigt (wie auch schon an anderen Stellen), dass der im Test verwendete Bürstenkopf entscheidende Auswirkung auf das Testergebnis haben kann. Eigentlich Schade, denn egal mit welchem Bürstenkopf Ihre Vitality ausgeliefert wird, spätestens beim Nachkauf der Bürstenköpfe können Sie den optimalen Ersatzbürstenkopf auswählen.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Welche Aufsteckbürsten passen auf die Oral-B Vitality 100?

Mit der können Sie praktisch alle gebräuchlichen Oral-B Aufsteckbürsten verwenden. Ausnahme sind die speziell für die neue Oral-B iO entwickelten Bürstenköpfe (die das iO schon im Namen tragen) und die länglichen Oral-B Pulsonic Bürstenköpfe speziell für Schallzahnbürsten.

Wie lange hält der Akku der Oral-B Vitality 100 durch?

In der Oral-B Vitality 100 ist ein in die Jahre gekommener Ni-MH Akku verbaut. In voll geladenem Zustand hält dieser ca. 5 Tage durch. Das unter der Annahme, dass Sie die Bürste täglich 2 mal für jeweils zwei Minuten nutzen.
Putzt auch der Partner / die Partnerin mit der Vitality halbiert sich die Zeit. Dazu kommt, dass der Ni-MH Akku mit der Zeit an Leistung verliert. Die nächste Steckdose sollte also nie weit weg sein.

Für wen ist die Oral-B Vitality 100 geeignet?

Die Oral-B Vitality 100 ist die absolute Einsteigerbürste in die Welt der elektrischen Zahnbürsten von Oral-B. Sehr günstiger Preis aber ohne irgendwelche Besonderheiten.

Nach dem Kauf …

Mit dem Kauf einer elektrischen Zahnbürste ist es nicht getan. Sie sollten Sie auch regelmäßig verwenden. Mindestens 2x pro Tag für zwei Minuten. Dabei ist die richtige Putztechnik entscheidend, um Schäden an Zahnfleisch und Zähnen zu vermeiden. Am besten, Sie lassen sich von Ihrem Zahnarzt beraten. Einige Tipps und Infos haben wir Ihnen in unseren Beiträgen Zähne putzen mit der elektrischen Zahnbürste und Reinigung der Zahnzwischenräume zusammengestellt.

Auf Grund der fehlenden Ladekontrollleuchte kann das Nachladen der Vitality etwas Tricky sein. Die Bürste kann nämlich nur geladen werden, wenn sie ausgeschaltet ist. Oral-B empfiehlt dazu in etwa folgendes Vorgehen:
Wenn Sie merken, dass die Leistung Ihrer Vitality stark nachlässt, denken Sie unbedingt daran, die Bürste auszuschalten, indem Sie den Ein-/Ausschalter drücken. Stellen Sie dann die Bürste für 16 Stunden auf die Ladestation.
Wenn Ihre Vitality sich gar nicht mehr rührt und auch nicht lädt, drücken Sie einmal den Ein-/Ausschalter und stellen Sie erneut für ca. 30 Minuten auf das Ladegerät. Prüfen Sie dann, ob die Bürste funktioniert. Wenn ja, können sie ausschalten und volle 16 Stunden in der Ladestation lassen. So lange braucht die Vitality, bis sie vollständig aufgeladen ist. Wenn nein, ist die Bürste defekt.

Und ähnlich wie bei der Handzahnbürste sollten Sie auch die Bürstenköpfe der elektrischen Zahnbürste regemäßig spätestens nach 3 Monaten austauschen. Welche Bürstenköpfe zu Ihrer Oral-B Vitality passen, erfahren Sie im Beitrag Aufsteckbürsten für Oral-B Zahnbürsten.

Disclaimer

Bitte immer beachten: Die Produktbezeichnungen und die Ausstattungsmerkmale der einzelnen Oral-B Vitality-Modelle können sich mitunter sehr schnell ändern – achten Sie daher beim Kauf immer auf die aktuellste Produktbeschreibung des jeweiligen Shops, egal ob im Web oder im stationären Handel.

Die Links zu Amazon sind sogenannte Affiliate-Links (Provisions-Links). Mehr Infos im Beitrag ‚Über diese Seite‘.