Oral-B PRO 3 3000

… samt Varianten PRO 3500 und PRO 3900

Erst seit Sommer 2021 auf dem Markt, haben sich die brandneue Oral-B PRO 3 3000 und ihre Schwestermodelle innerhalb weniger Monate mit zu den beliebtesten und meistverkauften elektrischen Zahnbürsten überhaupt entwickelt.

Oral-B PRO 3 3000

Zum Preis von ca. 50,– Euro bekommen Sie eine gute, alltagstaugliche elektrische Zahnbürste mit modernem Lithium-Ionen-Akku, optischer Andruckkontrolle und drei Putzprogrammen.

Also allem, was Sie fürs tägliche Zähneputzen brauchen.

Das (offene) Geheimnis der Oral-B 3 3000 ist sicherlich die Kombination aus solider Ausstattung und gutem Preis-/Leistungsverhältnis. Sie bietet alle wesentlichen Features und verzichtet auf unnötige Spielereien. Eine ausgezeichnete Wahl für saubere und gesunde Zähne.

  • Die visuelle 360° Andruckkontrolle leuchtet rot auf, wenn Sie mit zu viel Druck putzen und schützt so Zähne und Zahnfleisch .
  • Der 2-Minuten-Timer mit 30-Sekunden-Intervallen unterstützt Sie dabei, Ihre Zähne ausreichend lange putzen und keinen der 4 Kieferquadranten vernachlässigen
  • Drei Putzprogramme (Tägliche Reinigung, Sensitiv und Aufhellen) tragen Ihren persönlichen Bedürfnissen Rechnung
  • Der moderne Lithium-Ionen-Akku hält mit einer Vollladung mehr als 2 Wochen (2x täglich je 2 Minuten)

Wie bei allen elektrischen Zahnbürsten von Oral-B gibt es auch in der PRO 3 Familie zahlreiche Varianten und Sondermodelle:

Oral-B PRO 3 3000

Das Standardmodell der Oral-B PRO 3 Reihe. Erhältlich in verschiedenen Farben und mit verschiedenen Bürstenköpfen, zum Beispiel dem CrossAction-Bürstenkopf oder dem Sensitiv-Bürstenkopf.

Oral-B PRO 3 3500

Das Sondermodell Oral-B PRO 3 mit zusätzlicher praktischer Aufbewahrungsbox für unterwegs. Wahlweise in weiß oder schwarz für ‚Sie‘ und ‚Ihn‘.

Oral-B PRO 3 3900

Die Oral-B PRO 3 im besonders preisgünstigen Doppelpack mit zwei Handstücken in schwarz und pink.

Oral-B PRO 3 3000 Pure Clean

Mehr Marketing als eigenständiges Modell ist die Oral-B PRO 3 3000 Pure Clean. Anstatt eines ’normalen‘ Bürstenkopfes gibt es in der Erstausstattung einen Bürstenkopf mit schwarzen Aktivkohle-Borsten. Dafür ist das Modell dann deutlich teurer … 🙁 …

Wer unbedingt eine PRO 3 Pure Clean haben will, fährt in der Regel mit einer Standard PRO 3 günstiger und kauft sich spätestens nach einem 1/4 Jahr, wenn Ersatz notwendig wird, die Pure Clean Bürstenköpfe.

Die Oral-B PRO 3 3000 im Alltagstest

Ich putze jetzt seit einigen Wochen (Stand November 2021) mit der PRO 3 und bin voll und ganz zufrieden. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits eine ganze Reihe unterschiedliche Oral-B PRO Modelle ausprobiert habe, hatte ich auch nichts anderes erwartet.

What’s in the box? – Lieferumfang

Die Oral-B PRO 3 in der Standardversion kommt in einem eher schlichten Pappkarton. Auch das Innenleben ist aus Pappe. Das sieht vielleicht nicht so schick aus, wie das früher verwendete Styropor, ist aber einfacher recyclebar besser für die Umwelt. Der Inhalt ist überschaubar:

  • 1x Handstück
  • 1x Bürstenkopf
  • 1x Ladestation
  • Bedienungsanleitung

Das war’s auch schon, ist aber völlig ausreichend. Alles dabei, was man braucht.

Meine Erfahrungen

Das Handstück im schicken neuen Design macht einen wertigen Eindruck und liegt gut in der Hand. Im Gegensatz zu früheren Modellen ist die Oberfläche weitgehend glatt und nicht an einigen Stellen (vorne oder hinten) gummiert. Das hat den Vorteil, dass sich keine Zahnpasta in Rillen und Vertiefungen festsetzen kann. Meine anfängliche Befürchtung, dass die Bürste damit schlüpfriger wird und leichter aus der Hand rutscht, hat sich nicht bestätigt.

An physischen Bedienelementen gibt es bei der PRO 3 nur den Power-Knopf auf der Vorderseite. Dieser ist leicht konkav, so dass er auch ohne hinzuschauen einfach mit dem Daumen zu ertasten ist und dient

  • sowohl dem Ein- und Ausschalten der Bürste
  • als auch der Wahl des Putzprogramms
  • 1x Drücken: Die Bürste wird eingeschaltet und startet im Standardmodus ‚tägliche Reinigung‘
  • Zweites mal Drücken: Die Bürste schaltet in den ‚Sensitiv‘-Modus
  • Drittes mal Drücken: Die Bürste schaltet in den Modus ‚Aufhellen‘
  • Viertes mal Drücken: Schaltet die Bürste aus
    Alternativ können Sie die Bürste jederzeit ausschalten, indem Sie den Power-Knopf etwa 2 Sekunden lang gedrückt halten.

Was sich jetzt schrecklich kompliziert und verwirrend anhört, erfolgt im Alltag aber nach kurzer Zeit völlig intuitiv. Die deutlich bis ein vielfaches teureren Oral-B Bürsten der Genius- oder iO-Reihe lösen diese kleine Unannehmlichkeit durch zwei getrennte Schalter. Auch ist es bei diesen in der Regel möglich, das persönlich favorisierte Putzprogramm voreinzustellen.

Die verschiedenen Reinigungsmodi beschreibt Oral-B in der Bedienungsanleitung wie folgt (letzte Spalte meine eigene Interpretation):

Tägliche ReinigungStandardmodus für die tägliche ReinigungBürste putzt mit höchster Intensität
SensitivSanfte und gründliche Reinigung für empfindliche BereicheBürste putzt mit verringerter Intensität
AufhellenNatürliche Aufhellung der Zähne für den gelegentlichen oder täglichen GebrauchBürste putzt mit auf und absteigender Intensität – gleichsam in Wellen

Wer schon mehrere Erfahrungsberichte von mir gelesen hat, weiß dass ich nicht der große Fan verschiedener Putzprogramme bin. Wenn meine Zähne oder das Zahnfleisch beispielsweise an bestimmten Stellen empfindlicher sind, drücke ich einfach etwas weniger stark auf oder verwende einen weicheren Bürstenkopf.

Apropos Druck. Zu den Features, auf die ich auf keinen Fall verzichten möchte, gehört die integrierte sensitive und visuelle Andruckkontrolle. Die meisten Menschen drücken beim Zähneputzen viel zu fest auf oder meinen es besonders gut nach dem Motto ‚viel hilft viel‘. Dies kann auf Dauer dazu führen, dass der Zahnschmelz abgeschrubbt und das empfindliche Zahnfleisch geschädigt wird. Auch mir passiert das hin und wieder. Hier ist die Andruckkontrolle Gold wert, um das Putzverhalten zu verbessern.

Besondere Spielereien wie die Nutzung der Oral-B App bietet die PRO 3 nicht. Zumindest ich vermisse das aber auch nicht. Wie bei vielen Dingen ist es so, dass die erste Begeisterung meist schnell verfliegt. Ganz konkret bin ich schlicht zu faul, das Smartphone immer mit ins Bad zu schleppen nur um mein Putzverhalten zu kontrollieren. Und wann ich den Bürstenkopf wechseln muss, erkenne ich auch ohne Hinweis der App.

Kurz zusammengefasst: Die Oral-B PRO 3 3000 macht das, was Sie soll – saubere Zähne!

Hier nochmal alle Ausstattungsmerkmale zusammengefasst:

Putzsystemrotierend-pulsierend
Bürstenformrund
ZielgruppeErwachsene
Ausstattung-> 3D Reinigungs-Technologie: 9.900 Rotationen und 45.000 Pulsationen pro Minute
-> 3 Reinigungsmodi (Reinigen und Zahnfleischschutz)
-> sensitive und visuelle Andruckkontrolle (leuchtet auf und stoppt die Pulsationen, wenn mit zu hohem Druck geputzt wird)
-> 2-Minuten-Timer mit 30-Sekunden-Intervallen für jeden Kieferquadranten
StromversorgungLithium-Ionen-Akku (Li-Ion) mit einer Laufzeit von mehr als 2 Wochen
Besonderheiteneinzelne Modelle mit zusätzlicher Aufbewahrungsbox für Reisen

Alternativen zur Oral-B PRO 3

Einen Vergleich aller Oral-B PRO Modelle (Professional Care) finden sie auf unserer Seite Oral-B PRO – ein Vergleich der verschiedenen Modelle.