Elektrische Zahnbürsten: Aufsteiger, Newcomer und Exoten

In letzter Zeit habe ich immer wieder von neuen Herstellern, die den etablierten Anbietern Oral-B und Philips Konkurrenz machen möchten und von völlig neuen Konzepten zur elektrischen Zahnreinigung gelesen. Der etwas angestaubte Markt scheint in Bewegung zu geraten. Deshalb möchte ich hier einen kurzen Überblick wagen.

happybrush – Schallzahnbürste

Bereits seit Ende 2016 erhältlich ist die happybrush, eine klassische Schallzahnbürste. Auf den ersten Blick eine elektrische Zahnbürste, wie ich sie mir immer gewünscht habe. Schlichtes Design, solide technische Ausstattung, keine großen unnützen Spielereien:

  • 30.000 Vibrationen
  • Leistungsstarker Akku, ausreichend für 3 Wochen
  • 2-Minuten-Timer
  • Günstige Ersatzbürstenköpfe

Selbst die Werbung ist irgendwie anders. Ich wusste nie, wieso Johnny “Rotten” Lydon, der Sänger der Sex Pistols, diesen selbstgewählten Namen trug. Hier die Antwort (?):

In der 4. Staffel der Höhle der Löwen (ab 05. September 2017) hoffen die beiden Gründer Stefan Walter und Florian Kiener aus München auf einen Investor, der unter anderem die internationale Expansion bezahlt. Egal, ob es mit dem Deal klappt, alleine der Auftritt vor einem Millionenpublikum wird für einen gehörigen Schub sorgen. Ich bin mir ziemlich sicher, das wird “meine Nächste”.

Fairywill – Schallzahnbürste

Still und heimlich hat sich die Schallzahnbürste des chinesischen Unternehmens Fairywill unter die Top 20 der meistverkauften elektrischen Zahnbürsten bei Amazon geschoben. Was besonders heraussticht, ist der unschlagbar günstige Preis. Für knapp 30,- Euro erhält man ein Produkt, dass von der technischen Ausstattung durchaus mit der deutlich teureren Konkurrenz mithalten kann. Die Aufladung erfolgt über einen USB-Anschluss, sprich es wird kein gesondertes Ladegerät benötigt. Ob die Bürstenköpfe, die Reinigungsleistung und die Verarbeitungsqualität den deutschen Qualitätsansprüchen genügen, wird in den bisher vorhandenen Kundenrezensionen allerdings unterschiedlich beurteilt.

Amabrush – Automatische Zahnreinigung mit einem Riesenschnuller

Ein völlig neuartiges Konzept verfolgt die Amabrush, eine Art automatischer Putzroboter der an einen sexy Schnuller für Erwachsene erinnert.

Auf Kickstarter ging das Projekt des Österreichers Marvin Musialek durch Decke. Statt der ursprünglich geforderten 50.000,- Euro gingen inzwischen mehr als 3,5 Millionen Euro ein.

Bevor ich Euch jetzt lange versuche zu erklären, wie das ganze funktioniert … schaut Euch einfach das folgende Video an:


Die Auslieferungen sollen im Dezember 2017 beginnen.

Blizzident

Last but not least die Blizzident. Das scheint so etwas wie die Amabrush für die manuelle Zahnhygiene zu sein. Durch Kau-, Beiß- und Mahlbewegungen sollen die maßgeschneiderten Borsten die Zähne reinigen.

Veröffentlicht unter Elektrische Zahnbürsten, Neuheiten | Hinterlasse einen Kommentar

Elektrische Zahnbürsten in der Statistik

Immer mal wieder liest man den Slogan “Oral-B: Die Nr.1 Zahnbürstenmarke, die Zahnärzte selbst verwenden”.  Grund genug das Web mal nach Statistiken zum Thema “elektrische Zahnbürsten” zu durchsuchen. Das interessante, keineswegs aber immer eindeutige Ergebnis hier.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Elektrische Zahnbürsten | Hinterlasse einen Kommentar

Aldi Schallzahnbürste

Ab Samstag, 16.01.2015 bietet Aldi Süd unter der Produktbezeichnung Easy Home erneut eine elektrische Zahnbürste, genauer eine Akku Schallzahnbürste für 19,99 Euro an. Sicher ist, zu einem günstigeren Preis werden Sie nicht an eine Schallzahnbürste kommen. Aber hält die Bürste auch, was sie verspricht? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktionsangebote, Elektrische Zahnbürsten | 11 Kommentare

Gute Vorsätze für 2016

Das Jahr 2016 ist erst gerade erst wenige Stunden alt. Und wie immer stellt sich in dieser Zeit die Frage nach den guten Vorsätzen für das neue Jahr. Diesmal auch als Thema beim bekannten Webmaster Friday. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Zahnarzt – der ungesündeste Beruf

Was ist wohl der ungesündeste Beruf? Gerüstbauer? Aufzugsmonteur? Oder Polizist?

Weit gefehlt. Zumindest wenn es nach einer Untersuchung der Webseite Business Insider geht. Dort heißt es: “To rank the most unhealthy jobs in America, we used data from the Occupational Information Network, a US Department of Labor database full of detailed information on occupations.” Und weiter:”In order to analyze jobs by their impact on workers’ health, we took O*NET measures of six health risks in each of the 974 occupations in the database: exposure to contaminants; exposure to disease and infection; exposure to hazardous conditions; exposure to radiation; risk of minor burns, cuts, bites, and stings; and time spent sitting, since studies show that frequent inactivity shortens your lifespan. O*NET scores these factors on a scale from 0 to 100, with a higher score indicating an increased health risk.”

Ergebnis der Studie: Der ungesündeste Job ist Zahnarzt (ebenso gefährdet wie zahnmedizinisches Fachpersonal). Auf den weitern Plätzen folgen

  • Flugbegleiter(innen) – Platz 2,
  • Anästhesisten – Platz 3,
  • sowie Tierärzte – Platz 4

Hauptrisiko ist die sitzende Tätigkeit und die ungesunde Haltung, das Vergiftungsrisiko sowie das Infektionsrisiko.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Oral-B PRO im Video

Die letzten Tage hatte ich mal wieder vermehrt auf YouTube gestöbert. Und ich war erstaunt, wie viele Videos zu elektrischen Zahnbürsten aus dem Hause Oral-B es inzwischen gibt. Hier eine kleine Auswahl:

Oral-B PRO 600

Los geht’s mit der elektrischen Zahnbürste Oral-B PRO 600, einer günstigen Einsteigerzahnbürste, die vor allem eines macht: Zähne putzen. Besondere Ausstattungsmerkmale wie verschiedene Reinigungsmodi sucht man dagegen vergeblich.

Ubrigens: Die Oral-B PRO 600 ist das Nachfolgemodell der vielfach preisgekrönten Oral-B Professional Clean 500, die leider nicht mehr im Handel ist.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Elektrische Zahnbürsten | Hinterlasse einen Kommentar

Aldi und Oral-B im Vergleich

Aktuell (genauer seit heute, 19. Oktober) bietet Aldi unter der Produktbezeichnung Easy Home eine oszillierende elektrische Zahnbürste für 19,99 Euro an. Grund genug, sich das Gerät mal genauer anzuschauen und mit einem vom Preis her ähnlichen Markenprodukt – der Vitality Precision Clean – aus dem Hause Oral-B zu vergleichen.

Leicht wird es für die Aldi-Bürste sicherlich nicht, konnte die Vitality Precision Clean doch den Testsieg im Test der Stiftung Warentest vom März 2013 auf Grund der sehr guten Reinigungsleistung für sich verbuchen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktionsangebote, Elektrische Zahnbürsten | Hinterlasse einen Kommentar

Zahnbürste desinfizieren?

Sie schrubben mit Ihrer Zahnbürste gewissenhaft Plaque von den Zähnen und entfernen Beläge auf der Zunge. Und dann – spülen Sie die Bürste unter fließendem Wasser aus und lassen sie trocknen.

Ob das ausreicht oder ob die Zahnbürste regelmäßig desinfiziert werden muss, ist immer wieder Gegenstand vehementer Diskussionen. Um es kurz zu machen: Die meisten Experten meinen, dass im normalen Alltag die Desinfektion der Zahnbürste nicht notwendig ist. Anders kann dies bei gesundheitlich angeschlagenen Personen oder beispielsweise während einer akuten Erkältung.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Elektrische Zahnbürsten, Handzahnbürsten | Hinterlasse einen Kommentar

Das ZDF-WISO-Duell: Die klassische Handzahnbürste gegen den Herausforderer, die elektrische Zahnbürste

In der Sendung vom 21.07.2014 stellte WISO die Frage: Ist die elektrische Zahnbürste besser, als die gute alte Handzahnbürste? Eine Stichprobe: Tradition gegen Technik. Getestet wurden Zahnschonung, Putzleistung und Kosten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Elektrische Zahnbürsten, Handzahnbürsten, Video | 3 Kommentare

Hydrophil – die vegane Zahnbürste

Es gibt Dinge, die gibt’s gar nicht … oder auf die würde man nie kommen.

Beispiel gefällig:

Hydrophil, eine zu 100% abbaubare vegane Zahnbürste …

Der Stil ist aus dem schnell nachwachsenden Rohstoff Bambus, die Borsten bestehen aus Nylon4 – BPA Frei – hygienisch absolut unbedenklich und ebenfalls biologisch abbaubar. Und das Ganze sieht auch noch wirklich schick aus. Wirklich faszinierend, wie minimalistisch und formschön ein Alltagsprodukt wie eine Zahnbürste doch daherkommen kann.

Gadgets wie den Dr. XYZ Schwingkopf, der nicht mal Tomaten weh tut, sucht man dagegen vergebens. Aber ob das so tragisch ist?

Interssiert? Mehr Infos gibt es hier!

Die Bürste wird übrigens in drei verschiedenen Varianten angeboten:

  • Einzelbürste zu 3,90 Euro
  • Familienpack mit 4 Bürsten für 13,90 Euro
  • Jahresabo mit 4 Bürsten und einer extra Reisezahnbürste für 19,50 Euro

 

Veröffentlicht unter Handzahnbürsten, Neuheiten | Hinterlasse einen Kommentar